2. Änderung des Flächennutzungsplans der Gemeinde Klosterlechfeld

Das Wappen der Gemeinde Klosterlechfeld.

Bekanntmachung

 

für die

Gemeinde Klosterlechfeld

  1. Änderung des Flächennutzungsplans der Gemeinde Klosterlechfeld;

Beteiligung der Öffentlichkeit nach § 3 Abs. 2 Baugesetzbuch (BauGB)

 

Der Gemeinderat Klosterlechfeld hat in seiner Sitzung vom 07.09.2020 die 2. Änderung des Flächennutzungsplans beschlossen.

Der Geltungsbereich umfasst das Areal südlich des Park- und Ride-Platzes an der Bahnhofstraße bis zum südlichen Ende des ehemaligen Bahnhofareals, Flur Nr. 1400/21, 1400/30 und 1400/22. Vom Städteplanungsbüro Opla, Augsburg, wurde ein Entwurf der Flächennutzungsplanänderung mit Erläuterungsbericht erarbeitet. Die Entwürfe wurden vom Gemeinderat am 07.09.2020 gebilligt. Das Areal umfasst allgemeine Wohnbauflächen (WA) und eine Fläche zur Erweiterung des P + R-Platzes (Buswendeschleife) mit ca. 0,5 ha. Ein Lageplan mit Geltungsbereich ist der Bekanntmachung als Anlage beigefügt.

Umweltbezogene Informationen:

Zu den Planunterlagen gehört ein vom Büro Opla ausgearbeiteter Umweltbericht. In diesem Bericht werden die Belange von Natur und Umwelt sowie die voraussichtlichen Auswirkungen der Ausweisung von Wohnbau- und Verkehrsflächen bewertet. Ferner liegt eine Stellungnahme der Unteren Naturschutzbehörde zu den überplanten Grünflächen vor.

Gemäß § 3 Abs. 2 BauGB wird nun die Beteiligung der Öffentlichkeit durchgeführt. Es kann sich daher jeder Bürger in der Zeit

vom 28.06.2021 bis 02.08.2021

im Rathaus der Gemeinde Klosterlechfeld sowie in der Geschäftsstelle der Verwaltungsgemeinschaft Lechfeld, jeweils Von-Imhof-Str. 6, 86836 Untermeitingen, Zimmer 16, 1. Stock, über die Planung informieren und sich zu dieser äußern. Ferner ist die Planung im Internet unter www.lechfeld.de einsehbar.

Es wird darauf hingewiesen, dass nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen bei der Beschlussfassung über die Änderung des Flächennutzungsplans unberücksichtigt bleiben. Außerdem wird darauf hingewiesen, dass ein späterer Antrag nach § 47 der Verwaltungsgerichtsordnung unzulässig ist, soweit mit ihm Einwendungen geltend gemacht werden, die vom Antragsteller im Rahmen der Auslegung nicht, oder verspätet geltend gemacht wurden, aber hätten geltend gemacht werden können.

Untermeitingen, den 17.06.2021

Gemeinde Klosterlechfeld –

Rudolf Schneider

Erster Bürgermeister

  Flächennutzungsplanänderung 2. Auslegung

Adresse & Kontakt

Bayernstraße 1

86836 Klosterlechfeld

 

Telefon: 08232 2343

E-Mail: info@klosterlechfeld.de

Öffnungszeiten

Mo bis Do          8:30 bis 12:30 Uhr
Do                     15:30 bis 18:30 Uhr