Baugebiete
& Bebauungsplan

Gewerbestandort

Aufstellung Beb.Plan Nr. 18 “An der Breitestraße”

Aufstellung des Bebauungsplanes Nr. 18 „An der Breitestraße“ der Gemeinde Klosterlechfeld;

Beteiligung der Öffentlichkeit nach § 4 Abs. 1 i.V. mit  § 3 Abs. 1 Baugesetzbuch (BauGB)

Der Gemeinderat Klosterlechfeld hat in seiner Sitzung vom 20.06.2022 die Aufstellung des Bebauungsplanes Nr. 18 mit der Bezeichnung „An der Breitestraße“ im Verfahren nach § 13 a BauGB ohne Durchführung einer Umweltprüfung beschlossen.

Der Geltungsbereich wird im Süden durch die Schwabmünchner Straße, im Osten durch die Birkenstraße, im Norden durch die Lindenstraße und im Westen durch die Ulrichstraße und die Flur Nrn. 1976/10, 1976/11 und 1976 (an der Tannenstraße) begrenzt. Er ist der Anlage Planentwurf zu entnehmen.

Ziel des Bebauungsplans ist es, auf den Grundstücken eine verträgliche Nachverdichtung zu ermöglichen. Das Areal umfasst Wohnbauflächen (WA).

Vom Städteplanungsbüro Opla, Augsburg, wurde ein Entwurf des Bebauungsplanes mit Satzung, Begründung und Planzeichnung erarbeitet. Dieser wurde vom Gemeinderat am 10.10.2022 gebilligt.

Gemäß § 3 Abs. 1 BauGB wird nun die Beteiligung der Öffentlichkeit durchgeführt. Es kann sich daher jeder Bürger in der Zeit

vom 24.10.2022 bis 28.11.2022

im Rathaus der Gemeinde Klosterlechfeld, Bayernstraße 1, 86836 Klosterlechfeld sowie in der Geschäftsstelle der Verwaltungsgemeinschaft Lechfeld, Von-Imhof-Str. 6, 86836 Untermeitingen, Zimmer 10, 1. Stock, über die Planung informieren und sich zu dieser äußern. Ferner ist die Planung im Internet unter www.lechfeld.de einsehbar.

 

Es wird darauf hingewiesen, dass nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen bei der Beschlussfassung über den Bauleitplan unberücksichtigt bleiben.

 

Bebauungsplan Nr. 18 Planzeichnung

Bebauungsplan Nr. 18 Begründung

Bebauungsplan Nr. 18 Satzung

Bebauungsplan Nr. 18 Vorprüfung Einzelfall